Die Ratgeber-Rezension „Befreie dich durch Selbstliebe“ von Teal Swan

Swan Befreie dich durch Selbstliebe, Quelle: Koha
Swan Befreie dich durch Selbstliebe, Quelle: Koha

Selbstliebe ist ein wichtiges und heikles Thema zugleich. Doch wo und wie fange ich an? Ist Selbstliebe überhaupt lernbar? Teal Swan bietet in ihrem Buch „Befreie dich durch Selbstliebe“ neben ihrer eigenen bewegenden Geschichte einen umfangreichen Werkzeugkasten mit einer Fülle von Anregungen und praktischen Übungen zum Thema Selbstliebe.

Die spirituelle Lehrerin Teal Swan widmet sich in ihrem Buch „Befreie dich durch Selbstliebe“ dem interessanten und komplexen Thema auf unterschiedliche Weise. Selbstliebe wird oft missverstanden als blinder Egoismus. Doch sich selbst zu lieben mit all seinen Facetten ist für ein glückliches Leben unerlässlich. Selbstliebe ist eine wichtige innere Arbeit und häufig fehlt einem einfach nur die richtige Herangehensweise. Fehlende Selbstliebe kann sogar zur Selbstablehnung bis hin zur Selbstverletzung führen.
Dass Selbstliebe gelingen kann, egal wie verzweifelt man ist oder wie schwierig die Umstände sein mögen, beschreibt Teal Swan im ersten Teil ihres Buches an ihrem eigenen Schicksal. Sie erzählt von ihrer Kindheit mit vielen traumatischen Erlebnissen. Bereits als kleines Mädchen wird sie als psychisch krank eingestuft, da sie die Welt aufgrund ihrer Hellsichtig- und Hellhörigkeit anders erlebt. Hinzukommt ein jahrelanger ritueller Missbrauch, der ihren Selbsthass schürt. Mit 11 Jahren beginnt sie sich durch Ritzen selbst zu verletzten. „Ich fühlte keine Selbstliebe und hatte nicht die leiseste Ahnung, wie das gehen sollte“, schreibt sie in ihrem Buches. Nach zwei Scheidungen und der Geburt ihres Sohnes fragt sie sich, warum es ihr nie gut ging? „Weil ich mich nicht wollte. Die Haut, in der ich steckte, war für mich eine Gefängnisstrafe und nicht etwas, was ich mir ausgesucht hatte“. Teals Lebensgeschichte ist genau wie ihre Person als spirituelle Lehrerin nicht unumschritten, doch unabhängig vom Wahrheitsgehalt ihrer Erlebnisse macht das Buch eins ganz deutlich. Es ist allein deine Entscheidung, dich als die allerwichtigste Person in deinem Leben zu sehen und dir so viel Liebe und Wertschätzung zu geben, wie du dir wünschst. Solange du nur versuchst, von anderen die „fehlende“ Liebe einzufordern, wirst du weiterhin als Opfer durchs Leben leben.

Werkzeugkasten der Selbstliebe

Im zweiten Teil des Buches gibt Teal Swan dem Leser einen umfangreichen Werkzeugkasten mit 29 Techniken und Methoden an die Hand, die sie selbst erprobt hat. Jedes Werkzeug, jede Technik und jede neue Sichtweise beschreibt sie ausführlich in einem eigenen Kapitel. Spiegelarbeit, der Weg zu besseren Überzeugungen, gesunde Abgrenzung und „Nein“ sagen, Selbstsabotage, seinen Körper lieben und die Arbeit mit dem inneren Kind sind wichtige Themen, die auf dem Weg zu mehr Selbstliebe führen. Selbstwert und Selbstakzeptanz sind ebenfalls wichtige Aspekte, die eng mit der Selbstliebe zusammenhängen. Der Leser kann sich aus der Vielzahl der beschriebenen Techniken, auf die für ihn passenden konzentrieren oder das Buch komplett durcharbeiten. Teal Swan liefert keine fertige Anleitung, sondern zeigt verschiedene gangbare Wege auf. Das Buch „Befreie dich durch Selbstliebe“ bietet eine Fülle von nützlichen Anregungen, wie der Weg zu mehr Selbstliebe gelingen kann. Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte und muss seinen eigenen Weg finden.
Ich kann das Buch allen Lesern, die sich mit dem Thema Selbstliebe beschäftigen wollen, nur wärmstens empfehlen. Wichtige Grundvoraussetzung, damit Selbstliebe gelingen kann, ist sich selbst gegenüber aufrichtig zu sein und zu wissen, an welchem Punkt man überhaupt steht. Aber wie fängt man es nun konkret an, sich selbst zu lieben? Teal Swan empfiehlt, sich bei jeder Entscheidung die Frage stellen: „Was würde jemand, der sich selbst liebt, tun?“ Und zwar 365 Tage im Jahr.

Kurz&Knapp: Absolut lesenswert. Ein umfangreicher Ratgeber zum Thema Selbstliebe mit vielen praktischen Übungen.

Teal Swan
Befreie dich durch Selbstliebe
Gebundene Ausgabe, 320 S.
Koha, 2015

Teal Swan ist eine spirituelle Lehrerin und gilt als einflussreiche neue Stimme im Bereich der Metaphysik. Sie gibt ihr Wissen unter anderem über Online-Medien, Publikationen und Workshops an Menschen weiter, die Vergebung, Glück, Freiheit und Selbstliebe finden wollen. Ihr erstes Buch »The Sculptor in the Sky« erschien 2011.

Ich danke dem Koha Verlag für das Rezensionsexemplar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s