Die Buch-Rezension „Die 4 Seiten der Medaille“ von Rüdiger Dahlke und Christoph Hornik

Dahlke Die 4 Seiten der Medaille, Quelle: Arkana
Dahlke Die 4 Seiten der Medaille, Quelle: Arkana

In dem Buch „Die 4 Seiten der Medaille“ stellen Dahlke und Hornik eine hilfreiche Methode vor, um mit „kritischen“ privaten oder beruflichen Situationen gelassener umzugehen. Im Mittelpunkt steht dabei die Auseinandersetzung mit den eigenen „Schattenthemen“.

Rüdiger Dahlke ist als Arzt, Psychotherapeut und Autor bekannt für seinen ganzheitlichen Ansatz, bei dem er wissenschaftliche und spirituelle Erkenntnisse verbindet. Seine bekanntesten Werke sind „Krankheit als Symbol“, „Die Schicksalsgesetze“ und „Die Lebensprinzipien“. Das Buch „Die 4 Seiten der Medaille“ basiert auf Dahlkes „Schatten-Prinzip“, bei dem es darum geht den eigenen Schatten aufzuspüren, um ihn schließlich anzunehmen und integrieren zu können. Die Beschäftigung mit Verdrängtem, mit dem eigenen Schatten ist auch eines der zentralen Themen der Psychotherapie. Alles, was uns an anderen stört oder besonders fasziniert, weist auf eigene verborgene Anteile hin, die wir in uns annehmen und integrieren müssen, um „ganz“ zu werden. Ruht ein Mensch in seiner eigenen Mitte und lebt aus ihr, kann er leichter mit den „Widrigkeiten des Lebens“ umgehen. Entscheidend ist dabei das Verständnis des Polaritätsgesetzes. Jeder Aspekt unserer Welt besteht aus einem Gegensatzpaar und der Beziehung zwischen den Polen: Tag – Nacht, heiß – kalt, arm – reich, Ying – Yang.

Der langjährige Weggefährte Christoph Hornik erweiterte Dahlkes „Schattenprinzip“ um ein leicht verständliches Grundmodell der 4 Seiten der Medaille. Jeder Gegenpol erfährt durch die Aufteilung positive und negative Aspekte und Eigenschaften. Damit lässt sich mit jeder Situation – mit nur in Beziehungen, sondern auch privat, im Berufsleben und gesellschaftlich – besser umgehen. Durch die Methode gewinnt man auf kreative Weise einen erweiterten Blickwinkel. Dies ermöglicht künftig eine neue Wahl- und Handlungsfreiheit, um sein Leben besser gestalten zu können.

Den beiden Autoren gelingt es, das Wissen und die notwendigen Instrumente anschaulich und nachvollziehbar zu vermitteln, dass der Leser die Methode selbst bei sich anwenden kann, um eine erweiterte Sichtweise – auch bei belastenden Situationen –zu erlangen. Die Einführungskapitel beschäftigen sich in knapper Form mit den Spielregeln des Lebens. Im Mittelpunkt stehen dabei die Gesetzmäßigkeiten von Resonanz und Polarität sowie das Wissen um Projektion, Verdrängung und Schatten. Nach der Beschreibung der Methode und Tipps für die Anwendung regen die beiden Autoren durch viele anschauliche Beispiele dazu an, die Methode 4 Seiten der Medaille selbst auszuprobieren. Ergänzend dazu finden sich im Buch eine hilfreiche Kopiervorlage und unter http://www.4seiten.com eine Höranleitung für die Integration der 4 Seiten der Medaille mit seinen Wahlmöglichkeiten.

Das Buch „Die 4 Seiten der Medaille“ ist nicht nur für Leser interessant, die bisher schon mit dem „Schattenprinzip“ gearbeitet haben, sondern auch für alle „Quereinsteiger“. Das Buch beinhaltet das notwendige theoretische Grundwissen sowie eine nachvollziehbare Erläuterung der Methode. Das Buch „Die 4 Seiten der Medaille“ ist ein komplettes Arbeitsbuch, dass den Lesern alle notwendigen Werkzeuge an die Hand gibt, um mehr aus seiner eigenen Mitte heraus zu leben. Das Buch zeigt auch, dass es möglich ist, sich mit den eigenen „Schattenthemen“ auf kreative und fast spielerische Art und Weise intensiv auseinanderzusetzen. So kann es gelingen, mehr in seiner eigenen Mitte zu ruhen und aus ihr das Leben zu genießen und leichter mit den „Widrigkeiten des Lebens“ umzugehen. Denn: Der einzig gangbare Weg zur eigenen Mitte führt nur über eine Änderung der eigenen Sichtweise und damit zu einem neuen zufriedenen Erleben.

Kurz&Knapp: Lesenswert. Ein inspirierendes Arbeitsbuch, um sich intensiv mit den eigenen Schattenthemen auseinanderzusetzen und sie zu integrieren.

RüdigerDahlke und Christoph Hornik
Die 4 Seiten der Medaille
Gebundene Ausgabe, 256 S.
Arkana Verlag, 2015

Dr. med. Ruediger Dahlke arbeitet seit 37 Jahren als Arzt, Autor und Seminarleiter. Mit seinen Büchern begründete er eine ganzheitliche Psychosomatik, die bis in mythische und spirituelle Dimensionen reicht.

Christoph Hornik ist Mitbegründer der Akademie Dahlke und langjähriger Ausbildungsleiter, diplomierter Coach, systemischer Berater, Coachingausbilder, Erkenntnisreiseleiter und Unternehmenstrainer.

Ich danke dem Arkana Verlag für das Rezensionsexemplar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s