Die Buch-Rezension „Heidelberg zu Fuß“ von Susanne Fiek

Fiek Heidelberg zu Fuß, Quelle Societäts Verlag 24

Heidelberg mit seinem weltberühmten Schloss, altehrwürdiger Universität und den malerischen Altstadtgassen zählt zu den schönsten Städten im Südwesten Deutschlands. Der Stadtführer „Heidelberg zu Fuß“ von Susanne Fiek versteht es, Begeisterung für die vielen Gesichter der Stadt zu wecken.

Heidelberg, idyllisch beidseits des Neckars gelegen, zählt für mich zu den schönen städtischen Ausflugsorten in der Region. Es ist ein Genuss, zwischen den verwinkelten Gassen der Altstadt auf dem Kopfsteinpflaster zu flanieren und zwischen vielen Bars, Cafés und kleinen Restaurants die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu entdecken. Susanne Fiek stellt in ihrem Buch „Heidelberg zu Fuß“, das in einer 2. überarbeiteten und erweiterten Auflage erschienen ist, neun interessante Spaziergänge durch die Stadt vor, bei denen es viel zu entdecken gibt.

Die Autorin, selbst Stadtführerin, kennt sich in „ihrer“ Stadt exzellent aus und bringt den Lesern die Besonderheiten der Stadt lebendig und mit Humor näher. Sie versteht es, den Leser auf die Besonderheiten der Stadt aufmerksam zu machen. Sie wandelt aber nicht nur auf den Spuren des Barock und der Romantik sondern zeigt dem Leser das moderne Heidelberg. Sie zeichnet ein äußerst reiz- und liebevolles Porträt ihrer Stadt. Natürlich dürfen dabei heimische Redewendungen nicht fehlen. Heidelberg, die einstige kurpfälzische Residenzstadt, ist bekannt für ihren kurpfälzischen Dialekt. Der Leser spürt förmlich ihre Begeisterung für die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten und diese Begeisterung ist ansteckend.

Altstadt, Schloss und Philosophenweg

Für Erstbesucher eigenen sich natürlich die klassischen Rundgänge durch die Altstadt vom Universitätsplatz zur Alten Brücke, durch die weltbekannte Schlossruine samt Schlossgarten sowie auf dem Philosophenweg. Diesen Panoramaweg, der entlang des Heiligenbergs bis zum Stift Neuburg reicht, kann ich jedem Leser nur wärmstens empfehlen. Er bietet zahlreiche fantastische Aussichten auf die Altstadt, das Neckartal mit den umliegenden Bergen sowie die Rheinebene. In ihrer Beschreibung lenkt die Autorin die Aufmerksamkeit nicht nur auf die Attraktionen am Wegesrand, wie Philosophengärtchen, Hölderlin-Anlage, Gedenkstein für Liselotte von der Pfalz und Klosteranlage, sondern auch auf kleine Details, die ich während meiner Ausflüge noch nie recht beachtet habe. Natürlich verschweigt die Autorin auch nicht den steilen Anstieg zum Beginn des Weges, aber versprochen, er lohnt sich.
Weitere interessante Touren führen zum Neuenheimer Feld mit Botanischem Garten und Zoo, mit der Bergbahn auf den Heidelberger Hausberg, den Königstuhl, sowie zu den sehenswerten Stadtteilen Handschuhsheim und Rohrbach, wo einst Eichendorffs Jugendliebe „Käthchen“ lebte.
Heidelberg erleben, wäre unvollständig, wenn die Autorin nicht auch zu einem Shopping-Spaziergang und einem kulinarischen Streifzug durch die lang gestreckte Fußgängerzone und den umliegenden Gassen einlädt. Susanne Fiek weist auf eine Vielzahl interessanter Läden und Einkehrmöglichkeiten hin, bei denen natürlich der Heidelberger Studentenkuss als süßes Symbol der Heidelberger Romantik nicht fehlen darf.

Die einzelnen Rundgänge sind ausführlich beschrieben und reich bebildert. Ein passender Kartenausschnitt hilft beim Auffinden des Weges. Hilfreich bei der Auswahl des Rundgangs sind auch die hervorgehobenen Angaben zu Dauer, Länge und Besonderheiten der Strecke sowie Anfahrtsmöglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Zusätzliche Infokästen informieren über Öffnungszeiten, Eintrittspreise und wichtige Kontaktadressen.

Das Buch „Heidelberg zu Fuß“ von Susanne Fiek ist ein äußerst lebendiger und nützlicher Ausflugsführer mit vielen Informationen und Tipps für Erstbesucher, aber auch für alle, die Heidelberg schon kennen. Das reich bebilderte Buch mit Übersichtskarte, Liniennetzplan des öffentlichen Nahverkehrs sowie einer Übersicht über kulturelle Veranstaltungen und thematischen Schloss- und Stadtführungen macht neugierig, die Stadt am Neckar selbst zu Fuß zu entdecken.

Kurz&Knapp: Leseempfehlung. „Heidelberg zu Fuß“ lädt dazu ein, sich auf den Weg zu machen, um die Stadt am Neckar auf eigene Faust zu erkunden.

Susanne Fiek
Heidelberg zu Fuß
Broschur, 176 S.
2. überarbeitete und aktualisierte Auflage
Societäts Verlag, 2015.

Susanne Fiek, geboren 1963 in Berlin, aber noch im gleichen Jahr umgezogen, lebt seither in Heidelberg. Seit 2000 ist sie Gästeführerin und hat 2002 die Agentur event & eventchen Heidelberg mit der Idee gegründet, ihren Gästen die Stadt in ihren vielen Aspekten im Rahmen von ganz individuellen Stadt- und Schlossführungen auf immer neuen Wegen zu zeigen. Außerdem hat sie ihr Herz in Heidelberg verloren.

Ich danke dem Societäts Verlag für das Rezensionsexemplar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s