Die CD-Rezension „Meditation im Alltag“ 1 + 2 von Rudi Baier

Baier Meditation im Alltag  1, Quelle: Edition Maria Holl
Baier Meditation im Alltag 1, Quelle: Edition Maria Holl

Auf den CDs „Meditation im Alltag“ 1 + 2 leitet der Meditationslehrer Rudi Baier zu leicht nachvollziehbaren körperorienierten Meditationen an, um mehr ins Körper- und Empfindungsbewusstseins zu kommen. Grundlage seiner Praxis ist die Erdung ist, sie ermöglicht eine meditative Haltung im Alltag zu leben.

Meditation ist für viele Menschen bereits zu einem alltäglichen Begleiter des Lebens geworden. Bei ständiger Praxis stellen sich Entspannung, Konzentration und mehr Gelassenheit ein. Andere Menschen haben Bücher über Meditation gelesen, tun sich aber bei den ersten Versuchen schwer. Der Alltagsstress holt sie immer wieder ein und sie finden unzählige Begründungen, warum sie zum meditieren keine Zeit finden. Auch Menschen mit längerer Mediationspraxis geraten immer wieder in diese Sackgasse. Warum ist dies so?

Der Meditationslehrer Rudi Baier meint, die Meditation muss „nüchterner sein und einfacher. Wir müssen diese, seit Jahrtausenden gefundenen Methoden und Erfahrungen auf den Alltag übertragen.“ Seit über 20 Jahren versucht er diese Übertragung zu finden und zu gestalten. Seine Erkenntnis: Jede Meditation ist für Menschen, die ein normales Alltagsleben führen, zum Scheitern verurteilt, wenn sie nicht geerdet sind. Zum Erden gehört die Wahrnehmung des Körpers, vor allem die Wahrnehmung des Bereichs unterhalb des Nabels.

Den Geist verwurzeln

Seine vorgestellte Praxis beginnt mit einer angeleiteten Meditation im Sitzen, die hilft sich zu verwurzeln. Unser Gewicht ist nichts anderes als die Anziehungskraft der Erde. Um sich der Kraft hinzugeben, braucht es nur einer inneren Bereitschaft. Dies bedeutet. sofort fällt man ins Urvertrauen. „Jede übrigbleibende Spannung ist ein Zeichen, dass wir uns noch irgendwo festhalten.“
Über das Wahrnehmen und Spüren des Beckenbodens (Sitzhöcker, Steißbein) oder der Fußsohlen gelingt es, mehr ins Empfindungsbewusstseins zu kommen. Mit der verstärkten Wahrnehmung wächst man in eine neue Bewusstseinsebene hinein. Dazu sind allerdings Ausdauer, Beharrlichkeit und Mut erforderlich. Gerade in der westlichen Zivilisation sind bei den meisten Menschen die Energien übermäßig im Kopfbereich fixiert. Es kann Wochen, Monate, manchmal Jahre dauern bis man einen inneren Wandel spürt, auch wenn die Übungen einfach sind. „Das Erden ermöglicht es uns, aus dem Gefängnis unserer Vorstellungswelt auszubrechen und uns als Wesen in der Persönlichkeitsebene, aber auch in den transpersonalen Bereichen, ernster zu nehmen und zu würdigen“. Das Leben wird intensiver und somit reicher, unerfüllbare Wünsche und Erwartungen quälen uns nicht länger. Wir messen unseren Wert nicht mehr am Erreichen unserer Ziele. Erdverbundenheit gibt Wärme, Gelassenheit, Ruhe, Sicherheit und auch Weite.

Baier Meditation im Alltag  2, Quelle: Maria Holl
Baier Meditation im Alltag 2, Quelle Maria Holl

Körperorientierte Meditationen

Achtsam und einfühlsam leitet Rudi Baier durch die vier Mediationen der zwei CDs „Meditation im Alltag“ 1 + 2, die in einer lebendigen Seminaratmosphäre entstanden sind. Nach der wichtigen Erdübung erfolgt die zweite Übung im Sitzen, wo bei es darum geht, sich auf der körperlichen Empfindungsebene neu und intensiver zu erfahren. Die beiden Meditationen auf der zweiten CD widmen sich den Bewusstsein und dem Wachsein. Mit seiner ruhigen, gelassenen Stimme lässt Baier entspannende Vorstellungsbilder entstehen, die den Körper samt Muskeln und Organen spürbar erfahrbar machen und für Entspannung sorgen. Die Imagination von strahlenden, im Körper verankerten Sonnen hilft Verspannungen zu lösen und die Lenkung der Aufmerksamkeit in Verbindung mit dem bewussten Atem in bestimmte Körperpartien reinigt die Meridiane.

Die achtsamkeitsbasierte, körperorientierte Meditationen stehen in der Tradition von Hetty Draayer und Karlfried Graf Dürckheim und sind gleichzeitig Körper bezogene Imaginationsübungen. Rudi Baier verbindet westliches Gedankengut mit östlichem Wissen. Durch die Übungen wird der Körper offener und entspannter. Man lernt in sich hineinzuspüren und bisher „unbeachtete“ innere Räume neu zu beleben.
Wer sich mehr mit der interessanten Meditationspraxis von Rudi Baier auseinandersetzen möchte, dem sei seine Homepage unter http://www.wieobensounten.de empfohlen. Seine Seite kann ein wahrer Schatz sein für alle die einen alltagstauglichen Meditationsansatz suchen.

Die beiden Meditation-CDs von Rudi Baier sind in der Edition Maria Holl erschienen. Die Gesundheitsexpertin und Buchautorin Maria Holl veröffentlicht CDs mit ihrer Methode zur Vorbeugung oder Linderung bei unterschiedlichen psychosomatischen Beschwerden und CDs mit geführten Meditationen für den modernen Menschen, dem es wichtig ist, seine Ganzheitlichkeit auch im Alltag zu erleben und zu spüren.

Befindlichkeit als Meditationsobjekt

Die CDs „Meditation im Alltag“ 1 + 2 sind helfen ungemein, nach und nach eine meditative Haltung als Grundlage im Alltag und für das Leben einzunehmen. Am besten gelingt dies, wenn man sich daran gewöhnen, seine Befindlichkeiten im Alltagsleben als Meditationsobjekt zu betrachten. Klingt einfach – erfordert aber eine ständige Praxis.

Die Meditationen von Rudi Baier sind sowohl für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Mit der Veränderung, die sich durch die Übungen jenseits des Denkens vollzieht, kann sich für regelmäßig Meditierende mit der Zeit eine neue innere Ordnung bilden, bei der Zufriedenheit, Gelassenheit und Geborgenheit im Mittelpunkt des Seins stehen.

Kurz&Knapp: Absolut hörenswert. Empfehlenswerte körperorientierte Meditationen für Anfänger und Fortgeschrittene.

Rudi Baier
Meditation im Alltag
Erden und Öffnen des Körpers 1 + 2
Audio-CDs
Edition Maria Holl
Lüchow in J. Kamphausen, 2015

Rudi Baier, Jahrgang 1937, Lehrer (pensioniert), verheiratet, zwei Kinder, Ausbildung als Gestalttherapeut, Ausbildung in Gesprächsführung, 5 Jahre Erfahrung Transpersonale Therapie bei Graf Dürckheim, 13 Jahre Schüler von Hetty Draayer, 7 Jahre Schüler von Sogyal Rinpoche. Er arbeitet seit mehr als 30 Jahren als Therapeut und Bewusstseinslehrer mit Menschen.

Ich danke dem Lüchow Verlag in J. Kamphausen für das Rezensionsexemplar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s