Die Ratgeber-Rezension „Der Happiness-Effekt“ von Dr. Earl Mindell

Mindell der Happiness-Effekt, Quelle: Mankau Verlag
Mindell der Happiness-Effekt, Quelle: Mankau Verlag

Hohe Umweltbelastung und falsche Ernährungsweise sind häufig Ursache vieler Krankheiten, meint der amerikanische Gesundheitsexperte Dr. Earl Mindell. In seinem neuesten Buch „Der Happiness-Effekt“ befasst er sich mit der Wirkung positiver und negativer Ionen auf den menschlichen Körper und kommt zu erstaunlichen Erkenntnissen.

Mindell, der sich in seinem Büchern bisher vor allem mit dem Thema Ernährung und optimale Nährstoffversorgung auseinandersetzte und mit seiner Vitaminfibel einen Klassiker zur gesunden Ernährung schrieb, widmet sich in „Der Happiness-Effekt“ der Erkenntnis, dass elektrischer Strom das menschliche Wohlbefinden positiv beeinflussen kann. Den größten Einfluss auf den menschlichen Organismus haben dabei eine hohe Konzentration von negativen Ionen, die sowohl bei der Ionentherapie zum Einsatz kommen, sich aber auch in hoher Dosis in der Natur finden.

Die Kraft der negativen Ionen

Versuche zur Heilwirkung der Ionentherapie reichen bis ins Jahr 1891 zurück. Der geniale Erfinder und Elektroingenieur Nikola Tesla nutzte die nach ihm benannte Spule zur drahtlosen Übertragung elektrischer Energie. Die dabei freigesetzten negativen Ionen haben das Potential Menschen zu heilen und die Stimmungslage zu verbessern. Mindell erläutert verständlich, wie negative Ionnen entstehen, was sie bewirken und gibt einen historischen Überblick über bisher wenig beachtete Forschungen und Experimente zur gesundheitlichen Anwendung von Elektrizität.

Eine Vielzahl von Untersuchungen und Studien belegen, dass negative Ionen einen positiven Effekt auf Stimmung und Wohlbefinden, Funktion des Immunsytems, kognitive Leistungsfähigkeit, Schlafmuster und so weiter haben. Sie können den Bluthochdruck senken und Schmerzen lindern. Krankheiten wie Allergien, Asthma, ADHS und Migräne können mit ihnen natürlich behandelt werden. Bewährt haben sie sich ebenfalls bei Stress, Schlafstörungen, Angstzuständen, Depressionen und anderen Beschwerden. Und im Gegensatz zu vielen Medikamenten hat die Negativ-Ionen-Therapie keine Nebenwirkungen. Mindell zeigt in seinem Buch auf, dass das die Erkenntnisse über negative Ionen von der Schulmedizin kaum berücksichtigt wurden.

So ist die Ursache der steigenden Anzahl von Allergien und Asthma nach Mindell eher, darin zu suchen, dass die Luftzirkulation in Räumen aufgrund der isolierenden Bauweise abnimmt und die positiven Ionen durch eine Vielzahl elektrischer Geräte in den Haushalten zunimmt. Dies ist schwierig nachzuweisen, aber das amerikanische Umweltbundesamt stellt fest, das die Luftschadstoffe in Räumen zu den fünf gravierendsten Umweltrisiken für die öffentliche Gesundheit zählen. Viele Menschen verbringen immer mehr Zeit in geschlossenen Räumen, dazu zählen auch Fahrten im Pkw.

Natur als natürlicher Ionisator

Die Behandlung mit negativen Ionen sollte aber nicht als Allheilmittel betrachtet werden, betont Mindell. Aber jeder kann die Wirkung bei sich selbst ausprobieren. Dazu bedarf es wirklich nicht viel. Es muss nicht gleich eine Reise zu den Niagara Falls sein, obwohl dort eine sehr hohe Konzentration von 100.000 negativen Ionen pro Kubikzentimeter herrscht. Sein Rat, sich einfach öfters in der Natur aufzuhalten oder für längere Zeit unter die Dusche zu stellen reicht, um sich dem Effekt von einer hohen Konzentration von positiven Ionen auszusetzen. Mit einer gesunden Dosis negativer Ionen kann man sich vor allem an Wasserfällen und am Meer aufladen, aber auch im Wald findet sich eine hohe Konzentration negativer Ionen.

Therapiemöglichkeiten mit negativen Ionen

Wer dazu keine Gelegenheit hat, sich öfters in der Natur aufzuhalten, findet am Ende des Buches praktische Tipps zu zahlreich angebotenen Ionen-Armbändern und Negativ-Ionen Generatoren.

Mindell zeigt in seinem Buch „Der Happiness-Effekt“ deutlich auf, für seine Gesundheit und sein Wohlergehen ist jeder in erster Linie selbst verantwortlich und Bewegung in der Natur unterstützt dies garantiert ohne Nebenwirkungen. Ob Ionen-Generatoren und Ionen-Armbändern ein sinnvoller Ersatz für Bewegung in der Natur sind, muss jeder für sich selbst entscheiden. Mindell versteht seine Ausführungen auch ausdrücklich als Anregungen, die Erfahrungen muss jeder für sich selbst machen. Für mich ist zurück in die Natur – die einfachste und beste Medizin.

Kurz&Knapp: Lesenswert. Ein informatives Ratgeberbuch über die Wirkung negativer Ionen auf unsere Gesundheit.

Dr. Earl Mindell
Der Happiness-Effekt
Die positive Wirkung negativer Ionen auf unsere Gesundheit
Taschenbuch, 120 S.
Mankau Verlag, 2016

Dr. Earl Mindell (geb. 1940) ist approbierter Pharmazeut, Collegedozent und international anerkannter Experte auf den Gebieten Ernährung, Pharmaka, Vitamine und pflanzliche Heilmittel. Er ist Autor mehrerer Bestseller, darunter „Die neue Vitaminbibel“.

Ich danke dem Mankau Verlag für das Rezensionsexemplar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s