Die Buch-Rezension „Lebensfreunde“ von Shai Tubali

Tubali Lebensfreude, Quelle: Neue Erde

Das Leben mit allen Sinnen zu erfahren und Lebensfreude pur genießen zu können, dafür muss das zweite Chakra erweckt sein. Shai Tubali unternimmt in seinem Buch „Lebensfreude“ eine tief greifende Erkenntnisreise zu den unterschiedlichen Aspekten und den höheren Potenzialen des zweiten Chakras.

Die sieben Chakren befinden sich nicht nur in feinstofflichen Körper des Menschen, sondern auch auf der Ebene des Makrokosmos. Tubali begreift sie als „uranfängliche Kräfte und Energie“, die die Energie des Universums bilden. Das Zusammenspiel der Chakren treibt das Universum und alles darin Existierende an. Das kosmische zweite Chakra tritt immer dann in Erscheinung, wenn es im Universum eine Wandlung in Form eines Ausbruchs vollzieht.

Das zweite Chakra findet sich im Atem des Lebens wieder, das auch als Prana oder Chi bezeichnet wird. „Es ist eine erregte, brodelnde Energie, die Lebenskraft, die alles Lebendige belebt“. Die Lebenskraft ist die Essenz des zweiten Chakras. Das Wurzelcharka gibt der Schöpfung ein Gefäß, das zweite Chakra haucht den Formen und Körpern Leben ein. Schmetterlinge sind ein perfekter Ausdruck des Svadhisthana-Chakras. Das Universum pulsiert ununterbrochen und wir müssen uns nur „mit dem größeren Puls von Geburt und Wiedergeburt des Universums verbinden“.

Chakra der Gefühle

Eine wichtige Rolle spielt das zweite Chakra bei unserer Fähigkeit das Fühlen zu optimieren. „Wenn es keine Gefühle gibt, fehlt es auch dem emotionalen Zentrum des Herzens, dem mentalen Zentrum des Verstandes und dem spirituellen Zentrum unseres inneren Wesens an Lebendigkeit und Glanz“.

Verliert man das Gefühl, etwas Neues zu schöpfen oder die Möglichkeit neues Leben zu schaffen, vermindert sich unweigerlich die Lebensfreude. Genuss, Sinnlichkeit und Lebendigkeit gehen verloren.

Ungleichgewichte und Ausgleich

Im unausgeglichenen Zustand beschäftigt sich das zweite Chakra nur mit seinem eigenen Erleben. Ungleichgewichte entstehen aus Mangel oder Überschuss. Die Schwächen sind körperliche Erschöpfung, Depression, Verdrängung und Angst. Überschüsse sind Sucht, Egoismus, Phantasien. Tubali geht auf die verschiedenen Dimensionen des Chakras ein und erläutert, wie es gelingt sie wieder auszugleichen.

Chakra der Möglichkeiten

Das zweite Chakra ist auch das Chakra der Möglichkeiten, es sucht immer nach einer Alternative. „Als Schöpfer und Träumer par excellence produziert es Paralleluniversen, in denen andere Dinge – die immer bunter, lustvoller und aufregender sind – ohne Scham, Schuld und Reue erlebt werden können.“ Das Svadhisthana-Chakra lässt sich in jedem Alter aufwecken, man braucht dafür nur die richtigen Werkzeuge. „Jedes Streben bringt neue, belebende Energie mit sich, die im zweiten Chakra pulsiert und Hoffnung auf neues Leben weckt.“

Im letzten Teil des Buches geht es um den Persönlichkeitstyp des Zweit-Chakras, Sex als Schlüssel zur Ekstase, dem schöpferischen Drang sowie der Spiritualiät und den höheren Potenzialen des zweiten Chakras.

Abgerundet wird das Buch mit Anleitungen zu Meditationen, einer Film-Liste über das Suchen und Finden des zweiten Chakras sowie ein Fragebogen, mit dem man testen kann, wie es um das eigene zweites Chakra bestellt ist.

Faszinierende Erkenntnisreise

Shai Tubali taucht – wie bereits in seinem Buch „Chakren“ – tief in die Jahrtausende alte Chakrenlehre ein und verknüpft sie mit Erkenntnissen moderner Psychologie. Dem zweiten Chakra, das nicht nur das Sakral- und Sexualchakra sondern auch das Chakra des Fühlens und Erlebens sowie unserer tiefen Sehnsüchte ist, kommt eine zentrale Rolle zu, wie Tubali in seinem neuen Buch detailliert und umfangreich darlegt.

Das Buch „Lebensfreude“ bietet wertvolle Erkenntnissen für alle, die sich intensiv mit dem zweiten Chakra beschäftigen wollen. Einfache Erklärungsmuster und praktische Anwendungen, wie sie oft in anderen Büchern über Chakren vermittelt werden, bietet Tubali nicht. Er vermittelt authentisch, dass das zweite Chakra in seiner gesamten Dimension erfahren, entdeckt und erforscht werden will. In dem Buch „Lebensfreude“ unternimmt Tubali eine tief greifende Erkenntnisreise zum zweiten Chakra, die mit einer Fülle von Einsichten aufwartet. „Die Welt besteht nicht aus Forschern und Nicht-Forschern, sondern nur aus jenen, die zu forschen wagen, und jenen, die davor zurückschrecken.“

Kurz&Knapp: Leseempfehlung. Eine tief greifende Erkenntnisreise zu den unterschiedlichen Aspekten und höheren Potenzialen des zweiten Chakras.

Shai Tubali mit Philipp Ritzler
Lebensfreude
Das zweite Chakra zum Leben erwecken
Paperback, 192 S.
Neue Erde, 2017

Shai Tubali ist ein spiritueller Lehrer und Autor. Er lehrt den kompletten Prozess, der zur Selbsterkenntnis führt. Er hat sein Leben und seine Arbeit dem Wunsch gewidmet, anderen Menschen dabei zu helfen, sich selbst auf allen Ebenen zu erkennen und zu verwirklichen. Seine Lehre stützt sich auf Weisheitstraditionen wie die yogischen Lehren zu Kundalini-Prozessen, Kabbalah und westliche Erkenntnislehren.

Philipp Ritzler ist Yogalehrer am „Chiro-Yoga“-Zentrum in Berlin. Sein Spezialgebiet sind die Auswirkungen körperlichen Yogas auf die Balance und Öffnung der Chakren. Seine große Leidenschaft ist die Begegnung von dynamischer Bewegung, Klang und Meditation.

Ich danke dem Verlag Neue Erde für das Rezensionsexemplar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s