Die Buch-Rezension „Einblicke in die Geomantie“ von Axel Sallmann

Sallmann Einblicke in die Geomantie , Verlag Begegnungen

Die Geomantie ist ein Weg, wie wir wieder mehr in Einklang mit der Erde und den kosmischen Kräften kommen können. Der erfahrene Geomant Axel Sallmann gibt in seinem Buch „Einblicke in die Geomantie“ eine kompetente und verständliche Einführung in die unterschiedlichen Teilbereiche dieser ganzheitlichen Erfahrungswissenschaft.

Für Sallmann ist ein gesunder Lebensraum, in dem man lebt und arbeitet, die Voraussetzung für körperliche Gesundheit. Die Geomantie dient als kraftvolles Werkzeug für eine gesunde und ausgeglichene Lebensraumgestaltung. Der Mensch ist energetisch unmittelbar mit seinem Lebensumfeld verbunden. „Jeder Impuls, den wir aussenden, formt unseren Lebensraum und unsere Lebensbedingungen. Dabei ist es egal, wie der Impuls aussieht und welchen Inhalt er hat.“

Das Erlangen einer verfeinerten Wahrnehmung ist Grundvoraussetzung für geomantisches Erspüren. Es gibt eine Fülle von geomantischen Wahrnehmungen, aber alle sollten das Ziel haben „den Menschen, den Ort, die zahlreichen Mitgeschöpfe, die Erde und den Kosmos als eine Einheit zu sehen.“ Die Geomantie hilft, unseren Lebensraum mit anderen Augen zu sehen, dies schließt Dinge ein, die nicht offen sichtbar sind. Geomantie bedeutet: Die Erde wahrnehmen. Sie zeigt Wege auf, wie die Menschheit ihre Beziehung zur Erde wandeln und erneuern kann.

Den guten Platz finden

Für einen gesunden Wohn- und Lebensraum spielen viele Faktoren eine Rolle. Sallmann erläutert wichtige Erkenntnisse der Baubiologie, die Auswirkungen von Elektrosmog und Hochfrequenzen sowie grundlegende Gestaltungsmöglichkeiten mittels Farben, Formen, Pflanzen und Beleuchtung. Er geht auch auf die geomantische Landschafts- und Stadtplanung sowie die geomantische Beratung zur Gestaltung von Grundstücken, Häusern und Wohnungen ein und zeigt die Unterschiede zwischen europäischer und chinesischer Geomantie (Feng Shui) auf. Ein bedeutender Zweig der Geomantie ist die geomantische Heilarbeit, die für eine Harmonisierung des Energie- und Lebensflusses mittels Steinsetzungen und Lithopunktur sorgt.

Geomantische Praxis

Die Radiästhesie (wörtl. Strahlenfühligkeit) beschäftigt sich mit natürlichen Störfeldern, wie Erdstrahlen, Wasseradern und Verwerfungen sowie den verschiedenen Gitternetzen der Erde und die Bedeutung der heiligen Geometrie. Der Autor räumt dabei mit der Vorstellung auf, dass jede Wasserader schädlich ist. Die irdischen Lebenszyklen erläutert er verständlich anhand des geomantischen Systems „Rad des Lebens“, das das Leben als eine stetige Wanderung durch verschiedene Zyklen betrachtet.

Gesondert geht Sallman auf Orte der Kraft und auf heilige Orte ein und verdeutlicht ihre Bedeutung beispielsweise am Odilienberg im Elsass und der Kapelle Amorsbrunn im Odenwald. Er berichtet auch über eigene Erfahrungen und Begegnungen mit Naturwesen und Elementaren. „Wir sollten uns jedoch darüber im Klaren sein, dass es Wesen gibt, die wesentlich älter sind als die Menschheit.“ Sie haben einen großen Anteil am Erhalt des Gleichgewichts in der Natur.

Wissen für eine gesunde Lebensraumgestaltung

Das Buch „Einblicke in die Geomantie“ führt den Leser mit viel Sachverstand durch die vielfältigen Teilbereiche der Geomantie. Es vermittelt verständliches Grundlagenwissen und enthält eine Fülle von Anregungen für die praktische Anwendung einer gesunden Lebensraumgestaltung. Natürlich hat jeder Geomant besonders bei der Heilarbeit seine eigenen Präferenzen, dies ist aber statthaft, da die Geomantie schließlich eine Erfahrungswissenschaft ist, die durch unterschiedliche Ansätze nur bereichert werden kann. Ein kompaktes Wissensbuch für alle, die einen Einstieg in die Geomantie suchen oder ihre Kenntnisse vertiefen möchten.

Kurz&Knapp: Lesenswert. Eine kompetente und gelungene Einführung in die vielfältige Welt der Geomantie.

Axel Sallmann
Einblicke in die Geomantie
Die Erde wahrnehmen und den guten Platz finden
Broschiert, 232 S.
Verlag Begegnungen, überarbeitete Neuauflage 2014

Axel Sallmann, Geomant, Erdheiler, Rutengänger, Lebensberater, Seminarleiter, arbeitete und wirkte von 1981 bis 2003 als Landschaftsgärtner bzw. Gestalter und führte in dieser Zeit auch einen eigenen Gartenbaubetrieb. Durch diese Arbeit reifte sein Verständnis zur Geomantie und er erlebte immer wieder, dass die Gesetzmäßigkeiten der Natur einen großen Einfluss auf die Gesundheit der Menschen und ihrer Lebensräume haben. Im Jahr 2003 verlegte er seinen Tätigkeitsbereich hauptsächlich in den Bereich der Geomantie.

Ich danke dem Verlag Begegnungen für das Rezensionsexemplar.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Buch-Rezension „Einblicke in die Geomantie“ von Axel Sallmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s