Die Buch-Rezension „Die Regulus-Botschaften, Band II: Um Gottes willen und um deinetwegen“ von Bettina Büx

Büx Die Regulus Botschaften Bd II, Quelle: EchnAton

In ihrem zweiten Band „Um Gottes willen und um deinetwegen“ beleuchtet Bettina Büx in ihrer Channeling Reihe „Die Regulus-Botschaften“ das vielschichtige Thema Angst und entlarvt sie als zerstörerischen emotionalen Gegenpol der Liebe.

Ängste sind ein zentrales Thema in unserem Leben und sichern uns das Überleben. Jeder Mensch kennt Gefühle von Angst. Von klein auf erleben wir alle Arten von angsteinflößenden Situationen und Erlebnissen. Angst gehört zur menschlichen Erfahrungsrealität. „Alle Probleme, Leiden und Kümmernisse, die den Menschen auf seinem Lebensweg ereilen und ihm widerfahren können, sind ausnahmslos auf Angst zurückzuführen.“

Akt der Selbstverletzung

Wie schon im ersten Band der Regulus-Botschaften geht es darum, dass wir erkennen, dass unsere Sorgen, Probleme, Nöte und Leiden auf einer verzerrten Wahrnehmung beruhen. Sie lösen sich auf, wenn wir unseren Blick wieder auf unsere göttliche Natur richten.

Die Botschaften von Regulus, geistiger Lehrer aus der Dimension der Erzengelebene, vermitteln tiefe Einsichten, beleuchten die Mechanismen der Angst und zeigen Mittel und Wege auf, der Leiderfahrung selbst Einhalt zu gebieten. Angst ist „ein „Gefängnis lebenslanger, leidvoller Selbstverletzung“ und ein Ausgang kann „nur in der Erkenntnis der Allgegenwart des Göttlichen gefunden werden“.

Angst ist Irrtum

Angst ist eine Illusion und damit eine Fehlwahrnehmung. Furcht ist nichts anderes als das Nicht-Gewahrsein der göttlichen Liebes-Allgegenwart. Angst ist die Natur des Egos. Für das Ego sind das Leben und die Welt eine gefährliche Sache. Das Ego nimmt sich als völlig isoliert, gespalten und machtlos wahr. Wir verletzten uns mit unseren Gedanken selbst. Wo die Illusion als solche erkannt ist, hört sie auf zu sein. „Die Anerkennung deiner göttlichen Quelle ist für Dich so schwierig und mit Furcht behaftet, weil sie die allumfassende Erkenntnis deiner Kraft und Macht als schöpferisches Wesen impliziert.“

Die Illusion der Angst hat gesellschaftlich bedingt eine große Anziehungskraft und äußert sich in vielen Formen. Aufgelöst werden kann die Angst nur in der Rückbesinnung auf unsere wahre göttliche Natur. In der Schwingung der Liebe fühlen wir uns in unserer Mitte und sind glücklich. Du bist es, der sich für oder gegen die Angst entscheidet. Angst ist wie jeder andere Geistesinhalt eine von dir selbst erschaffene Form des Bewusstseins. „In welcher Situation Du Dich auch befinden magst, Du hast immer und ausnahmslos die Wahl: Du hast die Wahl zwischen Liebe und Angst.“

Abwesenheit von Liebe

Das Buch befasst sich mit unterschiedlichen Angstformen, und durchleuchtet nicht nur tiefsinnig die Irrtümer, Verlockungen und Auswirkungen der Angst, sondern stellt die Angst als solche infrage. Es zeigt auf, das die Angst gerade deshalb so unerträglich ist, weil sie deiner wahren Natur am wenigsten entspricht. Angst ist ungeachtet ihrer Ausdrucksformen, einfach immer nur Angst.

Für das Verständnis des zweiten Bandes der „Regulus Botschaften“ ist es nicht unbedingt erforderlich, den ersten Band „Des Menschen Wunsch und Gottes Wille“ gelesen zu haben, aber wer in die Tiefe gehen möchte, dem sei der erste Band wärmstens ans Herz gelegt.

„Um Gottes willen und um deinetwegen“ ist ein tiefsinniges, aber nie belehrendes Buch, sondern es strahlt eine Wachheit und Klarheit aus, durch die ein beständiger Strom von Herzenswärme fließt und augenzwinkernde und schalkhafte Kommentare sorgen vermitteln eine Prise Humor und Leichtigkeit. Den größten Erkenntnisgewinn, den das Buch vermittelt, ist, dass es in jedem Moment möglich ist, Angst als Irrtum zu erkennen und seine Geisteshaltung zu ändern.

Kurz&Knapp: Lesenswert. Ein erhellendes Channeling-Buch über das Grundprinzip von Angst und Liebe.

Bettina Büx
Die Regulus-Botschaften
Band II: Um Gottes willen und um deinetwegen
Gebundene Ausgabe, 216 S.
EchnAton Verlag, 2017

Auch als eBook erhältlich.

Bettina Büx, Jahrgang 1960, ist Mutter von vier erwachsenen Kindern und lebt im deutschsprachigen Grenzgebiet Ostbelgiens. Während zwei Jahrzehnten beschäftigte sie sich mit der Konzeption und Durchführung von Projekten im Bereich der Gartengestaltung. Ihr tiefstes Interesse galt schon von Kindesbeinen an den spirituellen Fragen und geistigen Hintergründen des Lebens. Seit frühester Jugend „wusste“ sie, dass es ihre Berufung ist, zu schreiben und Botschaften aus der geistigen Welt zu vermitteln.

Ich danke EchnAton für das Rezensionsexemplar.

Advertisements