Die Buch-Rezension „Die natürliche Heilkraft der Bäume“ von Heiko Gärtner und Tobias Krüger

Gärtner Krüger Die natürliche Heilkraft-der Bäume, Quelle: mvg

Naturverbundenheit ist eine wundervolle Möglichkeit, um sein Herz zu öffnen. In ihrem Buch „Die natürliche Heilkraft der Bäume“ inspirieren Heiko Gärtner und Tobias Krüger mit vielen praktischen Übungen dazu, sich intensiver mit der Natur zu verbinden und von ihr zu lernen.

Unsere Vorfahren lernten direkt von der Natur. Diese uralte Form des Lernens ist heute fast verloren gegangen. Wälder waren über Jahrtausende natürlicher Lebensraum und die Menschen wussten, wie sie die vielseitigen und faszinierenden (Heil-) Kräfte nutzen können. Sie diente ihnen als Mentor, Lehrmeister und Heiler.

Heiko Gärtner und Tobias Krüger vermitteln in ihrem Ratgeber, wie man die Kraft der Natur zu einer besseren Naturverbundenheit und zur Selbstheilung nutzen kann. Die beiden Autoren wandern als forschende Nomaden zu Fuß durch die Welt. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, „hinter die Kulissen des Offensichtlichen zu blicken und die Welt aus allen erdenklichen Perspektiven zu betrachten“, schreiben sie auf ihrem Blog Lebensabenteuer. In ihrem Buch vermitteln sie ein spirituelles Prinzip von Gesundheit, Krankheit und Heilung, das sich von der herkömmlichen Sichtweise deutlich unterscheidet. Ihr Ansatz basiert auf den Spiegelgesetzen, die besagen, dass alles, was in meinem Leben auftaucht, ein Spiegel meines Bewusstseins ist und mir mein eigenes Inneres zeigt.

Bäume sind die besten Lehrmeister

Und was lehrt uns der Wald? Alle Wesen der Natur wissen, dass sie eins sind. „Sie sind alle das liebende Licht und sie alle sind ein Teil des gleichen Bewusstseins.“ Wälder sind ideale Ruhepole und Orte tiefer Gelassenheit, „da hier überwiegend Wesen leben, die sich in ihrem Gottbewusstsein befinden.“ Bäume sind die besten Lehrmeister, denn sie leben im absoluten Urvertrauen. Wo sie wachsen, sind sie fest im Boden verankert. „Sie können also nur alles annehmen, was ist, und dabei ihre eigene Präsenz halten.“

Die Autoren empfehlen, sich im Wald einen ungestörten Spiegelplatz zu suchen und ihn möglichst täglich bei jedem Wetter und zu jeder Tageszeit aufzusuchen. Es ist ein Platz zum Spüren, Fühlen, Wahrnehmen und Meditieren.“Es reicht ein einziger Quadratmeter, um den Bauplan des gesamten Universums zu begreifen, wenn sie ihn aufmerksam und mit offenem Geist beobachten.“

Schulung aller Sinne

Beim Besuch des Spiegelplatzes und bei den Streifzügen durch die Natur geht es darum, alle Sinne, die Intuition und alle medialen Sinne, wie Hellsehen und Hellfühligkeit, zu schulen und zu verfeinern. Jede Kommunikation mit der Natur ist für die beiden Autoren eine Kommunikation mit sich selbst. „Wenn Sie beginnen, mit der Natur, also mit Ihrem Seelenspiegel zu kommunizieren, wird dieser auch immer stärker auf Sie eingehen.“

Liebe, Heilung und Erwachen

Bei dem Buch geht es nicht so sehr um die Heilkraft der Bäume, sondern es zeigt einen möglichen Weg auf, wie man wieder zu einer umfassenden Naturverbundenheit kommt. Es geht den Autoren um die Ausdehnung der Liebe, Heilung und Erwachen. Befolgt man alle Empfehlungen, ist es ein zeitintensiver und langwieriger Prozess, der im Alltag nur schwer umzusetzen ist. Für alle anderen, die einfach nur mehr mit der Natur in Kontakt kommen und tiefere Erfahrungen machen möchten, vermittelt das Buch das Verständnis, sein Leben aus einem völlig anderen Blickwinkel zu betrachten. Naturverbundenheit ist eine wundervolle Möglichkeit, um sein Herz zu öffnen. Zahlreiche Anregungen, Übungen und Mediationen helfen, seine eigenen Sinne zu schulen und die Selbstheilungskräfte anzuregen. Die Natur zeigt uns, dass der Fluss des Lebens intelligenter ist, als alles, was sich unser Geist ausdenken kann.

Kurz&Knapp: Lesenswert. Ein inspirierendes Buch, um Natur intensiver zu erfahren und von ihr zu lernen.

Heiko Gärtner, Tobias Krüger
Die natürliche Heilkraft der Bäume
Wie unsere Selbstheilungskräfte gefördert werden und wir zu ganzheitlicher Gesundheit gelangen
Taschenbuch, 272 S.
mvg, 2017

Auch als eBook erhältlich.

Heiko Gärtner ist Natur- und Wildnispädagoge und Fachwirt für Natur- und Landschaftspflege. Er verfügt über eine Ausbildung in Healing Presence und Grandfather’s Touch nach Stalking Wolf und gibt in seiner eigenen Firma Kurse, um Menschen für ein Leben mit und in der Natur auszubilden. Er reiste um die halbe Welt, um das Wissen und die Heilkunst verschiedener Naturvölker zu erlernen.

Tobias Krüger ist Erlebnispädagoge, Mediator und Wildnislehrer und hat ebenfalls eine Ausbildung in Healing Presence und Grandfather’s Touch nach Stalking Wolf.

Ich danke mvg für das Rezensionsexemplar.

Werbeanzeigen