Die Buch-Rezension „Die Magie der Wildkräuter“ von Caroline Deiss

Deiss Die Magie der Wildkräuter

In essbaren Wildkräutern steckt die volle Kraft der Natur. Die Wildpflanzenkennerin Caroline Deiss zeigt in ihrem reich illustrierten Buch „Die Magie der Wildkräuter“ auf, wie man Wildkräutern erkennt, sammelt und zu genussvollen Speisen verarbeitet.

Wildkräuter sind immer frisch verfügbar und schenken uns eine Vielzahl von Vitalstoffen. Wildkräuter sind echte „Superfoods“. Löwenzahn enthält neumal soviel Vitamin C und vierzigmal so viel Vitamin A wie der Salat aus dem Supermarkt. Beinwell, im Volksmund Knochenheiler genannt, enthält als einzige Landpflanze das wertvolle Vitamin B 12. Gänseblümchen, Löwenzahn, Spitz- und Breitwegerich wachsen fast überall – auf Wiesen und an Wegrändern, aber auch in Gärten und Parkanlagen.

Wertvolle Wildkräuter

Die erfahrende Wildpflanzenkennerin gibt für Anfänger viele praktische Tipps zum Erkennen, Sammeln und Verarbeiten der „wilden“ Kräuter. Wo und wie werden sie gesammelt? Zu welcher Tageszeit pflückt man sie am besten? Wie bewahrt man Wildpflanzen auf?

Wildkräuter ergänzen für Deiss nicht nur die Lebensmittel aus dem Supermarkt, sondern „wer anfängt seine Nahrung selbst zu sammeln, lernt ihren Wert wieder schätzen.“ Zudem kann man bei Streifzügen durch die Natur immer wieder Neues entdecken. Um sein Kräuterwissen zu erweitern, empfiehlt die Autorin einen wöchentlichen, besser noch täglichen Spaziergang, der immer an den gleichen Pflanzen vorbeiführt.

Ausführliche Pflanzenporträts

23 Porträts von leicht identifizierbaren Pflanzen stellt Deiss vor. Viele stimmungsvolle und ganzseitige Bilder, die auf Kräuter und Rezeptideen Appetit machen, sowie hilfreiche Detailaufnahmen helfen bei der Bestimmung der Pflanzen. Besonders hilfreich ist für Anfänger die Einteilung nach den Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Neben Hinweisen zu Erkennungsmerkmalen, Sammelzeiten und Standort finden sich Beschreibungen und Geschichten aus Naturheilkunde und altem Kräuterwissen sowie die magische Besonderheit. Eine mögliche Verwechslungsgefahr mit anderen Kräutern ist leider nur kurz behandelt. Hier wären gerade für Anfänger ergänzende Abbildungen hilfreich.

Kreative Rezeptideen

Neben den Pflanzenporträts bilden die einfachen und kreativen Rezepte der Autorin einen weiteren Schwerpunkt des Buches. Die Rezeptvorschläge sind klingen sehr schmackhaft. Wie wäre es mit Beinwellblättern, gefüllt mit frischem Ziegenkäse, oder mit würzigem Rührei und roten Wiesenkleeblüten? Ein tolle Idee sind die Vorschläge für kleine Kräutergeschenke, darunter Gundermannmilch, Brennnesselchips und Gierschpesto.

Zusätzlich ist in dem Buch ein handlicher Kräuterguide enthalten. Das kleine Magazin mit den Pflanzenporträts eignet sich zum Mitnehmen beim nächsten Naturspaziergang, um die ersten eigenen Kräuter bestimmen und sammeln zu können.

Das Buch „Die Magie der Wildkräuter“ weckt beim Anschauen und Lesen die Lust am Wildkräuter sammeln und zubereiten in der eigenen Küche. Für Anfänger beinhaltet es alle notwendigen Hinweise zum Erkennen, Sammeln und Verarbeiten der Wildkräuter. Die Rezeptideen sind sehr kreativ, bestehen meistens aus nur wenigen Zutaten und sind schnell zubereitet.

Kurz&Knapp: Lesenswert. Ein reich bebildertes Ratgeberbuch, das in die Welt der Wildkräuter einführt und viele kreative Rezeptideen präsentiert.

Caroline Deiss
Die Magie der Wildkräuter
Eine Kräuterwanderung durch das ganze Jahr
Erkennen, sammeln, zubereiten
Mit Kräuterguide zum Mitnehmen.
Broschur, 160 S.
Christian Verlag GmbH, 2018

Caroline Deiss, geboren 1964, Autorin und passionierte Wildpflanzenkennerin, beschäftigt sich seit ihrer Kindheit mit der Kraft der essbaren Wildpflanzen. Ihre Schulferien verbrachte sie oft auf dem Selbstversorgungshof ihrer Verwandten im Schwarzwald, wo sie lernte, aus Wildfrüchten und Wildkräutern die besten Speisen zu zaubern. Die Faszination und ihr Wissen für die Wildpflanzenküche gibt sie heute in Kochkursen und auf Kräuterführungen weiter.

Advertisements