Die Ratgeber-Rezension „Das Wildkräuter Kochbuch“ von Rune Kalf-Hansen und Lisen Sundgren

Das Wildkräuterkochbuch, Quelle: Christian

Wildkräuterküche leicht gemacht. Das Buch „Das Wildkräuterkochbuch“ von Rune Kalf-Hansen und Lisen Sundgren vereint inspirierendes Kochbuch und praktische Wildkräuter-Fibel und hilft beim Bestimmen, Sammeln und Zubereiten von „wilden“ Zutaten.

Essbare Wildkräuter erfreuen sich einer zunehmenden Beliebtheit und wachsen in Wald, am Wegesrand oder im Garten. Doch das Wissen, wie sie in der täglichen Küche verwendet werden können, ist größtenteils verloren gegangen. Diese Schätze an Wohlgeschmack und Gesundheit wieder zu entdecken und bei schmackhaften Gerichten zu verwenden, dabei helfen die Kräuterexpertin Lisen Sundgren und der Koch Rune Kalf-Hansen.

Kochen nach den Jahreszeiten

Den schwedischen Autoren geht es vor allem um Zutaten der Saison, die möglichst in der nächsten Nähe zu finden sind. Dass man dafür nicht auf dem Land leben muss, beweisen Lisen und Rune selbst, sie wohnen in der Stockholmer Innenstadt. In dem Buch finden sich 80 einfache, manchmal auch zeitaufwendigere Rezepte, einige eignen sich sogar für die Outdoor-Küche. Unterteilt sind die Kochvorschläge nach den Jahreszeiten Frühling, Frühsommer, Hochsommer, Spätsommer, Herbst und Winter.

Doch bevor es ans Kochen geht, werden die Wildkräuter ausführlich von der Kräuterexpertin Lisen vorgestellt. Neben Merkmalen, Standort, Aussehen, Sammelzeitraum und Verwendungsmöglichkeit finden sich auch Angaben zu den wichtigen Inhaltsstoffen und zur Heilwirkung. Ergänzend beschreibt Koch Rune, wie er die Wildkräuter in der Küche verwendet.

Kreative Kombinationen und Variationen

Rune überrascht dabei mit kreativen Kombinationen und vielen Variationen. Wie wäre es mit Brennnessel-Suppe mit Kardamom, kalte Tomatensuppe mit weißem Gänsefuß und Mädesüß oder Hagebutten-Knoblauch-Pesto? Die Gerichte und die Kräuter hat die Fotografin Charlotte Gawell stimmungsvoll ins Bild gesetzt. Zu jeder Saison finden sich außerdem Rezeptideen im Glas für Säfte, Smoothie, Öle, Salze und anderem. Sanddorn-Gelee mit Kakao oder Sandthymian-Schnaps sind nur zwei inspirierende Ideen, die sich auch zum Verschenken eignen. Ein Register und die Rezepte, sortiert nach Pflanzen im Anhang helfen bei der Auswahl der Gerichte und der „wilden“ Zutaten.

Tipps zum Sammeln

Natürlich finden sich in dem Buch auch allgemeine Tipps zum Sammeln und zum Verarbeiten von Wildkräutern, Beeren und Pilzen. Und wer nicht weiß, wo man bei der Vielfalt der Wildkräuter anfangen soll, dem rät die Kräuterexpertin, mit etwas Einfachen zu beginnen. Am besten mit Pflanzen der Saison, bei denen man sich sicher ist. Einfache Rezepte sind Giersch als Pizzabelag oder als Tischsalz mit einer Kräuternote. „Aroma und Konsistenz von Wildpflanzen variieren je nach Erntezeit. Innerhalb einer Woche können sie sich von zart und mild zu fleischig und kräftig entwickeln oder sogar ungenießbar werden.“ Deshalb der Tipp des Kochs, vor Ort zu probieren, bevor man zu viel pflückt.

Von der Wiese auf den Teller

Das Ratgeber-Buch ist eine gelungene Kombination aus Kochbuch und Wildkräuter-Fibel. Hier ergänzt sich das Fachwissen vom Kochen und Wildkräuter sammeln. Es steckt voller inspirierender Anregungen zum Sammeln und Verwenden der schmackhaften und gesunden Pflanzen. Den Autoren merkt man ihre Leidenschaft für Giersch, Brennnessel und Gundermann an und sie verstehen es, diese beim Leser zu entfachen. Sie zeigen auf, wie vielfältig, schmackhaft und gesund das Kochen mit Wildkräutern ist. Ein weiterer toller Aspekt ist natürlich, dass man bereits beim Sammeln viel in der Natur unterwegs ist und das sammelt, was in der Nähe wächst. Mehr regionale und heimatnahe Lebensmittel geht nicht.

Kurz&Knapp: Absolut lesenswert. Inspirierendes Kochbuch und kenntnisreiche Wildkräuter-Fibel in einem praktischen Ratgeber vereint.

Rune Kalf-Hansen und Lisen Sundgren
Das Wildkräuter-Kochbuch
Kräuter, Beeren, Pilze bestimmen, sammeln und zubereiten
Gebundene Ausgabe, 192 S.
Christian Verlag, 2015

Ich danke dem Christian Verlag für das Rezensionsexemplar.

Advertisements