Die Buch-Rezension „Die Magie des Waldes“ von Valentin Kirschgruber

Kirschgruber Die Magie des Waldes, Quelle: Kailash

Die Sprache des Waldes verstehen und sich mit der Natur verbunden fühlen, dazu lädt das Buch „Die Magie des Waldes“ von Valentin Kirschgruber ein. Er vermittelt Interessantes über das Ökosystem Wald, taucht aber auch tief in die Märchenwelt und die Welt der Naturgeister ein und stellt Achtsamkeitsübungen, Rituale und Meditationen vor.

Schon immer haben Bäume und Wälder eine magische Anziehungskraft auf die Menschen ausgeübt. Die enge Verbundenheit zwischen Menschen und Wald war für unsere Vorfahren etwas ganz Natürliches. „Der Wald hängt untrennbar mit unserer Kultur zusammen“, betont Valentin Kirschgruber. In vielen Mythen, Märchen und Volkssagen spielt der Wald eine zentrale Rolle und ist ein wichtiger Schauplatz. Das Interesse am Mysterium Wald in unserer heutigen hektischen Zeit entspringt für Kirschgruber einer tiefen Sehnsucht nach Ruhe, Frieden und Geborgenheit, die gesund und heilsam ist. Schon ein kurzer Aufenthalt in der Natur senkt den Stress, hebt das Selbstbewusstsein und stärkt das Immunsystem. „Wer vom Wald träumt, der träumt letztlich davon, seine Kraftquelle wiederzuentdecken – der träumt davon, ‚anzukommen‘ und zum Wesentlichen zu finden.“

Schon in seiner Kindheit war der nahe alte Wald Kirschgrubers liebster Spielplatz, der voller Geheimnisse steckte. Der Wald schenkte ihm auch Trost, wenn er traurig oder wütend war. Von der Magie des Waldes ist der Autor noch heute fasziniert. Er beschreibt, wie es möglich ist, sich dem Wald zu nähern, um neue inspirierende Erfahrungen zu machen. Am Wichtigsten ist es, sich immer wieder Zeit zu nehmen, um sich „mit Herz und Seele auf das Abenteuer Wald einzulassen“, rät Kirschgruber.

Wald erleben und verstehen

Kirschgruber stellt unterschiedliche Wege vor, um sich dem Wald anzunähern und gibt dafür zahlreiche inspirierende Anregungen. Um schon zu Hause in die Magie des Waldes einzutauchen, stellt er eine Auswahl von Märchen, Sagen und Gedichten vor. Möchte man den Wald auf unmittelbare Weise erfahren, ist es wichtig, alle Sinne zu öffnen und Achtsamkeit zu entwickeln. Rituale und Übungen helfen, eine tiefe Verbundenheit und Mitgefühl zum Wald und den Bäumen aufzubauen. Dafür ist kein großer Aufwand notwendig. Es reicht, sich einfach an einem Baum zu lehnen oder auf den Boden zu legen, und dabei Gefühle zulassen, die uns sonst kaum oder gar nicht bewusst sind. Eine weitere Möglichkeit ist es, den Wald zu erforschen und zu erkunden. Wie ändert sich der Wald im Lauf des Jahres oder welche Bäume, Vogelarten und Insekten kann ich entdecken. Meditatives Betrachten und Meditationen leiten zur bewussten Wahrnehmung der Natur und des Augenblicks an.

Ort der Zuflucht, Heilung und Erholung

Kirschgruber, der selbst vom Wald fasziniert ist, vermittelt in seinem Buch die Magie des Waldes auf vielfältige Weise. Er berichtet Interessantes über das Ökosystem Wald, taucht tief in die Welt der Märchen und der Naturgeister ein und stellt Übungen, Meditationen und einfache Rituale vor. Der Wald kann auch heutzutage für uns wieder ein wichtiger Ort der Zuflucht, Heilung und Erholung sein. Das Buch „Die Magie des Waldes“ zeigt die vielschichtigen Möglichkeiten auf, wie man sich dem Wald und den Bäumen auf einfühlsame Weise nähert und viele sinnliche, entspannende und erfahrungsreiche Momente erleben kann. Kirschgruber vermittelt unterschiedliche Blickwinkel auf Wald und Bäume, die sich auch in den stimmungsvollen Naturfotografien widerspiegeln. So lernt man, die umgebene Natur wieder mehr zu schätzen und setzt sich vielleicht sogar für ihren Schutz und Erhalt ein. Im Wald leben viele sichtbare und unsichtbare Bewohner, die friedvoll und hilfsbereit sind, sofern wir uns ihnen respektvoll nähern. Wichtiger als den Wald mit dem Verstand zu begreifen, ist es zu lernen, den Wald intuitiv zu erspüren.

Kurz&Knapp: Lesenswert. Ein praxisnahes Buch über den Wald als Quelle der Entspannung, Regeneration und Inspiration.

Valentin Kirschgruber
Die Magie des Waldes
Weisheitsmärchen – Rituale – Meditationen
Gebundene Ausgabe, 240 S.
Kailash, 2018

Auch als eBook erhältlich.

Valentin Kirschgruber, geboren 1948, wuchs als das fünfte von sieben Kindern auf einem kleinen Bauernhof im Allgäu auf. Nach einer Schreinerlehre studierte er katholische Theologie und ließ sich dann zum Holzbildhauer und Restaurator ausbilden. Heute lebt der Autor mit seiner Frau auf einer Alm im Allgäu.

Ich danke dem Kailash Verlag/ Random House für das Rezensionsexemplar.

Advertisements