Die Ratgeber-Rezension „Hochbeet Gärtnern“ von Susanne Nüsslein-Müller

Nüsslein-Müller Hochbeet Gärtnern, Quelle: blv

Der Traum von saftigen Tomaten, knackigen Radieschen und Snackgurken aus dem eigenen Garten lässt sich mit einem Hochbeet ganz einfach realisieren. Susanne Nüsslein-Müller stellt in ihrem praxisnahen Ratgeberbuch „Hochbeet Gärtnern“ Monat für Monat die wichtigsten Gemüse vor und erläutert kompakt alle gärtnerischen Tätigkeiten.

Hochbeete werden immer beliebter, nicht nur bei der Urban-Gardening-Bewegung in den Städten, sondern auch in der Gartenszene auf dem Land. Gärtnern auf dem Hochbeet ist an fast jedem Standort möglich und erlaubt ein rückenfreundliches und bequemes Kultivieren von Gemüse, Salat, Kräutern oder Früchten. Daneben gibt es noch weitere wichtige Vorteile für alle, die gerne eigenes Gemüse anbauen möchten. Das Hochbeet macht das Gärtnern unabhängig von der Qualität der Erde und im Inneren des Hochbeetes können Gartenabfälle verrotten. Die Kompostierung setzt Nährstoffe frei und liefert einen reichhaltigen Ertrag auf kleinem Raum. Gemüse im Hochbeet anbauen heißt für Nüsslein-Müller „einfaches Arbeiten, reichere Ernte, mehr Genuss.“

Tipps rund ums Hochbeet

In ihrem Buch „Hochbeet Gärtnern“ hat die Autorin Susanne Nüsslein-Müller ihre eigenen Hochbeet Erfahrungen kompakt zusammengefasst und zeigt auf, wie man das ganze Jahr über Gemüse und Salat ernten kann.

Eingangs beschreibt sie die Vorzüge des Hochbeets und gibt Tipps beim Kauf eines Fertigmodels oder beim Eigenbau. Ausführlich mit einer schrittweisen Bauanleitung stellt sie eine Küchengarten-Box vor, die Hochbeet, Kräuterrondell und Pflanzkasten kombiniert.

Bevor es ans Pflanzen geht, ist es hilfreich, sich Gedanken zu machen, wie man das Hochbeet nutzen möchte. Die Autorin stellt einen einfachen Pflanzplan für das ganze Jahr vor. In einer Kulturtabelle für Gemüse finden sich übersichtlich Angaben zur Vorkultur, Direktsaat und Ernte sowie welche Gemüsesorten sich gegenseitig positiv oder negativ beeinflussen.

Tipps Monat für Monat

Für jeden Monat stellt die Autorin die Hochbeet-Praxis von Januar bis Dezember vor. Sie gibt Tipps für Aussaat und Pflege, Ernte und Verwertung und stellt ein Gemüse des Monats vor. Tipps zum Gärtnern nach dem Mond sowie Rezepte zum Nachkochen runden die informativen Monatsübersichten ab. Zusätzlich finden sich praktische Anleitungen für einfache DIY-Ideen, wie Pflanzschilder selber machen oder Mini-Gemüsebeet zum Verschenken.

Das Buch „Hochbeet Gärtnern“ ist ein praxisnaher Ratgeber rund um Hochbeete für Ein- und Umsteiger. Nüsslein-Müller erklärt kompakt und leicht nachvollziehbar, wie man eine Mischkultur auf kleinen Raum anlegt, der sich intensiver und länger als normale Beete nutzen lässt. Auch Kinder werden ihren Spaß haben und können die Freude am selbst geernteten Gemüse entdecken. Das Buch liefert für das ganze Jahr aber nicht nur praktische Tipps rund ums Gärtnern, sondern auch leckere Rezeptvorschläge und kreative DIY-Ideen.

Kurz&Knapp: Lesenswert. Ein kompakter und praxisnaher Ratgeber rund um Hochbeet Gärtnern.

Susanne Nüsslein-Müller
Hochbeet Gärtnern
Monat für Monat
Das Praxisbuch
Broschiert, 96 S., 126 Farbfotos , 4 Zeichnungen
blv, 3. durchgesehene Auflage, 2018

Auch als eBook erhältlich.

Susanne Nüsslein-Müller ist Diplom-Biologin und war viele Jahre Redakteurin bei der Zeitschrift FLORAGarten. Sie arbeitet seit einigen Jahren als freie Buch- und Magazinautorin. In ihrem Garten am Stadtrand kann sie ihre Leidenschaft für Pflanzen und den Beruf perfekt miteinander verbinden.

Ich danke blv/Gräfe und Unzer für das Rezensionsexemplar.

Werbeanzeigen