Die Buch-Rezension „Urpflanzen“ von Renato Strassmann

Strassmann Urpflanzen, Quelle: Freya

Farne, Flechten und Moose verbinden uns mit der Urgeschichte und der Urkraft. Das Wissen um ihre Heilkraft und ihre Botschaften sind heute fast in Vergessenheit geraten. In seinem Buch „Urpflanzen“ macht sich Renato Strassmann auf Entdeckungsreise nach der Kraft, Magie und Weisheit der alten Heilpflanzen.

Flechten, Farne und Moose gehören mit über 450 Millionen Jahren zu den ältesten Erdbewohnern. Sie bewegten sich als erste aus den Ur-Meeren hinaus auf das Festland. Mit wenigen Ausnahmen sind diese Urwesen, die Strassmann als „alte, weise Wesen“ bezeichnet, im heutigen Kräuterwissen nicht mehr vertreten. Viele Farne, Flechten und Moose sind zudem giftig und stehen heute unter Naturschutz. Er weist ausdrücklich darauf hin, mit ihnen besonders behutsam umzugehen. Er stellt Anwendungen vor, ohne dass sie gesammelt werden müssen. Neben der Verwendung von geringen Mengen oder der Zubereitung als Sonnen- und Mondtees kann man sie auch fotografieren, mit Affirmationen verbinden oder kontemplativ betrachten.

Vergessene Kräuterweisheiten

Es gilt heute wieder „die Bedeutung des Beobachtens, des Betrachtens und des ruhigen Wirkenlassens des Erschauten“ in den Vordergrund zu stellen. „So finden wir erneut die Verbundenheit zum Leben und zum göttlichen Ursprung.“ In seinem Buch erzählt Strassmann deshalb auch ausführlich persönliche Geschichten von seinen eigenen Begegnungen und Erlebnissen und nähert sich den Urwesen in Form von Gedichten und Affirmationen an. „Die Urpflanzen zeigen und lehren uns, was Körperbewusstsein, Sinnlichkeit, Vernetzung, Gemeinschaft und Miteinander, was viel zitierte Worte wie Nachhaltigkeit und Wertschöpfung wirklich bedeuten.“

Farne und Bärlapp vermitteln für ihn die Kunst der Anpassung, ihre Beständigkeit wurzelt in den Tiefen ihrer Einzigartigkeit. „Sie zeigen, wie wir uns mittels der in uns wirkenden Kraft immer neu entwickeln, entfalten und wandeln können.“ Früher dienten Flechten, Farne und Moose als Schutzpflanzen, Orakelpflanzen, Traumpflanzen und Kraftpflanzen. Sie waren Meisterpflanzen, die stärken, beleben und reinigen und waren Bestandteile von Hexensalben-Mischungen. Zahlreiche Sagen, Legenden und Mythen ranken sich um Farne und Farnsamen.

Von alten Heil- und Zauberpflanzen

Eine persönliche Auswahl von Flechten, Farnen und Moose stellt Strassmann in seinem Buch vor. Neben botanischer Klassifizierung und weiteren Namen und geht er, soweit bekannt, auf Geschichtliches, Wirkstoffe und Wirkungen sowie Eigenschaften ein. Er beschreibt auch die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten, darunter aus Volksheilkunde und Volksmagie sowie der Verwendung für Räucherungen. Bei den Farnen widmet er sich ausführlich der Echten Mondraute, die für ihn eine besondere Bedeutung hat. Flechten und Bärlapp werden nur kurz behandelt. Bei den Schachtelhalmen stellt er den Winterschachtelhalm und seine Verwendung eingehender vor. Neben der äußeren Anwendung für ein Haut-Peeling oder eine Wickel-Packung kann man ihn auch als Bürste und natürliche „Nagelfeile“ nutzen. Ein kleiner Rezeptteil mit Sonnen- und Mondtee und einer alten Zauberreise-Salbe runden den Ausflug in die Welt der Urpflanzen ab.

Das Buch „Urpflanzen“ bietet inspirierende Fotografien und Einblicke in die faszinierende Welt der Flechten, Farne und Moose. Es ist kein umfassendes Buch über die alten Heilpflanzen, sondern eher ein sehr persönliches Buch des Autors, in dem er neben Pflanzenbeschreibungen und praktischen Anwendungstipps den Leser an seinen Erfahrungen und Erlebnissen teilhaben lässt. Es bietet eine Vielzahl von Anregungen, sich mit den Urpflanzen und ihrer Kraft, Magie und Weisheit intensiver zu beschäftigen. Wer schon einmal im Frühling einen frischen Farnwedel beim Entrollen beobachtet hat, wird von der Faszination, die von diesem „alten, weisen Wesen“ ausgeht, bestimmt angesteckt. Die vielen wertvollen „Schätze“ der Farne, Flechten und Moose warten darauf, entdeckt zu werden.

Kurz&Knapp: Lesenswert. Ein inspirierendes Buch über die Heilkraft, Magie und Weisheit von Farnen, Flechten und Moose.

Renato Strassmann
Urpflanzen
Kraft und Magie alter Heilpflanzen
Hardcover, 176 S.
Freya, 2016

Renato Strassmann, gelernter Drogist und versierter Kräuterspezialist, ist der erste Autor, der sich in einem Buch für Laien und Gesundheitsexperten zur spirituellen Dimension der Urpflanzen äußert und ihre Anwendungen erklärt. Bekannt ist der Schweizer Autor vor allem durch seinen Beststeller „Baumheilkunde“.

Ich danke dem Freya Verlag für das Rezensionsexemplar.