Die Ratgeber-Rezension „Permakultur“ von Sigrid Drage

Drage Permakultur, Quelle: Löwenzahn

Gärtnern im Einklang mit der Natur vermittelt die leidenschaftliche Gärtnerin und Permakulturistin Sigrid Drage in ihrem Buch „Permakultur“. Sie zeigt unterhaltsam und vielschichtig auf, wie man seine eigene Permakultur auf Balkon, Terrasse oder Garten entwickelt und umsetzt.

Permakulturell bewirtschaftete Orte haben viele Gesichter. Es können Balkon-,Terrassen-, Haus- oder Gemeinschaftsgärten sein. Sie alle bieten auch dauerhafte Lebensräume für Wildtiere und -pflanzen. Weitere Merkmale sind eine schonende Bewirtschaftung und zeichnen sich durch ein „faires Miteinander, schonenden Ressourcenverbrauch und Klimaschutz“ aus. Permakultur setzt auf eine hohe Selbstregulierungsfähigkeit der Natur, in der es immer etwas zu ernten oder zu entdecken gibt. Dabei ist die Natur die beste Lehrmeisterin. Sie zeigt uns mit Einfallsreichtum, Vielfalt und Flexibilität vor allem den effizienten Einsatz von Ressourcen und Energie. Für Drage ist Permakultur „ein Gestaltungskonzept, das auf dem fairen und achtsamen Umgang mit allen Lebewesen und Lebensräumen auf unsere Planeten basiert“.

Permakultur in Theorie und Praxis

Die leidenschaftliche Gärtnerin und Permakulturistin Sigrid Drage vermittelt in dem Buch „Permakultur“ ihr vielseitiges, selbst erworbenes Wissen und die Philosophie der Permakultur. Der Begriff Permakultur wurde vor etwa 40 Jahren von den beiden Australiern Bill Mollison und David Holmgren geprägt. Die Idee und die Methoden der Permakultur basieren auf dem wachsenden Verständnis für ökologische Zusammenhänge mit dem Ziel, produktive Lebensräume nach dem Vorbild der Natur zu gestalten.

Beim permakulturellen Gärtnern geht es nicht darum, möglichst schnell viele Tipps zusammenzutagen und anzuwenden, sondern Schritt für Schritt zum Insider im eignen Garten zu werden. Drage zeigt ausführlich die planungs- und gestaltungsorientierte Herangehensweise von Permakultur auf, um damit ressourcenschonende und produktive Ökosysteme aufzubauen. Zuerst gilt es, Informationen über das Grundstück und seine Eigenheiten sowie die Bedürfnisse und Besonderheiten der Nutzer und Bewohner aus Tier- und Pflanzenwelt zu sammeln. Alle möglichen Einflussmöglichkeiten, wie Mikroklima, Bodenfeuchte und Sonnenstand sollten ebenfalls in den Gestaltungsprozess integriert werden. Der Schlüssel zum Funktionieren des Gesamtsystems liegt nicht in den einzelnen Elementen, sondern in ihren Beziehungen zueinander, betont Drage.

Nachhaltiges Gärtnern

Die Permakulturistin und Gärtnerin geht in ihrem Buch ausführlich auf Boden- und Humusaufbau, Bodenbehandlung (Mulchen!), schonenden Umgang mit Ressourcen, Pflanzen und -gruppen, Wild- und Nutztiere ein. Sie erläutert, wie man am besten Obst, Kräuter und Gemüse für die Selbstversorgung anbaut und einen Blumengarten anlegt. Thematisiert werden auch Naturspielplätze und Gartenwohnzimmer und wie man eine Wildniszone im Garten oder auf dem Balkon anlegt, die fester Bestandteil jeder Permakultur ist und ganz allein der Natur gehören sollte.

„Also spreng deinen Garten und lass deinen Gedanken freien Lauf“, meint Drage und ruft zur Revolution auf. Darunter versteht sie eine tief greifende Wandlung, in der nicht mehr Gedankenlosigkeit herrscht, sondern „Mitverantwortung und achtsamer, fairer Umgang mit natürlichen und vom Menschen produzierten Ressourcen, mit Zeit und Energie“.

Im Einklang mit der Natur

Der Fokus des Buches liegt auf dem Wechselspiel der Beziehungen zwischen Natur, Garten und Menschen. Es vermittelt die wichtigsten ökologischen Grundlagen und liefert eine Fülle von Tipps für Balkon, Terrasse oder im Garten. Drage zeigt, wie nachhaltiges Gärtnern mit Permakultur funktioniert. Genuss, Erholung und Entdeckerfreude bleiben dabei nicht auf der Strecke. Die begleitenden Fotografien von Nadja Hudovernik vermitteln einen sinnlichen Eindruck vom naturnahen Gärtnern und vom guten Miteinander von Menschen, Tieren und Pflanzen. Das Buch „Permakultur“ bietet eine hervorragende praxisorientierte Einführung für alle Umsteiger und Anfänger, die sich intensiv mit nachhaltigem Gärtnern beschäftigen möchten. Es bietet eine wahre Fundgrube an planerischen und gärtnerischen Tipps von einer erfahrenen und begeisterten Permakulturistin und inspiriert eine eigenes Biotop .

Kurz&Knapp: Lesenswert. Ein praxisorientierter und unterhaltsamer Einstieg ins nachhaltige Gärtnern mit Permakultur.

Sigrid Drage
Permakultur
Dein Garten. Deine Revolution.
Ein essbares Ökosystem gestalten, das ganze Jahr ernten und selbstbestimmt leben!
Gebunden, 304 S.
Löwenzahn Verlag. 2019
Auch als eBook erhältlich.

Sigrid Drage sind als Ökologin und Permakulturistin das Erhalten und Gestalten vielfältiger Lebensräume, das Zusammenspiel zwischen den Lebewesen und Elementen sowie die Naturvermittlung in Workshops ein großes Anliegen. Gemeinsam mit dem österreichischen Unternehmen Sonnentor hat sie den Frei-Hof in Sprögnitz aufgebaut, der zu 100 % permakulturell bewirtschaftet wird.

Werbeanzeigen