Die Ratgeber-Rezension „Kompostieren!“ von Martina Kolarek

Kolarek Kompostieren, Quelle: Ulmer

Kompost herstellen ist gar nicht schwer, es bedarf nur der richtigen Zutaten. Die Boden-Expertin Martina Kolarek erklärt in ihrem Buch „Kompostieren!“ praxisnah, wie man eine biologische Schnellkompostierung umsetzt. Selbst hergestellter Kompost ist nicht nur gut für die Pflanzen im Garten, sondern dient auch der Umwelt.

Der einfachste Weg zum Biomüll-Recycling ist der gute, alte Komposthaufen. Ein Komposthaufen nimmt nicht nur Garten- und Küchenreste auf, sondern er wandelt mit Hilfe fleißiger Bodenlebewesen den Abfall in wertvollen Humus um. Biologisch hergestellter Kompost ist nicht käuflich, man muss ihn selbst machen. Die Boden-Expertin Martina Kolarek stellt in ihrem Buch „Kompostieren!“ ein einfaches Verfahren zur biologischen Schnellkompostierung vor, das sie in zahlreichen Gärten erprobt hat. Der Heißkompost lässt sich sowohl in gemeinschaftlichen Gärten als auch in Haus- und Kleingärten umsetzen.

Bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung

In einer praktischen und detaillierten Anleitung stellt sie ihr Verfahren vor, mit dem man ohne Vorwissen Kompost selbst herstellen kann. Sie verwendet unterschiedliche Materialien, wie Äste, Garten- und Küchenreste, Papier und Pappe, aber auch Dung von pflanzenfressenden Tieren lässt sich kompostieren. Wichtig dabei ist, dass trockene und feuchte Bestandteile möglichst zu gleichen Teilen verwendet werden. Für die Heißluftkompostierung nutzt sie außerdem Gesteinsmehle und einen Kräuterextrakt.

Der Heißkompost wird schichtweise aufgebaut und die Komponenten dabei gut durchmischt. Für die Kompostierung braucht es viele verschiedene Mikroorganismen und Bodentiere, die an der Umsetzung der Garten- und Küchenreste beteiligt sind. Eine Dämmschicht sorgt dafür, dass sich der Komposthaufen nach spätestens zwei Tagen erhitzt. Vorteile des Heißkomposts, er riecht weniger als ein herkömmlicher Kompost und zieht kein Ungeziefer an.

Grundwissen über Humus und Kompost

Der Komposthaufen benötigt kaum Pflege und muss nicht umgesetzt werden. Im Sommer kann der Kompost bereits nach drei Monaten ausgebracht werden. Für Vorbereitung und Ausschichten des Komposthaufens veranschlagt die Autorin einen Tag. Kolarek regt auch dazu an, einen Komposthaufen gemeinsam mit anderen aufzubauen, das „macht eindeutig mehr Spaß“ und man kann größere Mengen umwandeln. Die Qualität der Komposterde ist abhängig von der Qualität der eingesetzten Materialien, dem Verfahren und auch von den Standortfaktoren.

Kolarek vermittelt in ihrem Buch für Gartenanfänger auch Grundwissen über Humus, Bodenbeschaffenheit und Kompost sowie seine Bedeutung für eine nachhaltige Entwicklung. Die biologische Vielfalt in unseren Böden für Pflanzen, Tiere, Menschen und auch für den Erhalt unserer Erde ist unerlässlich. „Organische Reste wie Garten- Obst-, Gemüse- oder Holzreste sind kein Müll, den es möglichst schnell zu beseitigen gilt, sondern die Grundlage für neues Leben in und auf unseren Böden.“ Verwendet man biologischen Kompost muss man weniger gießen, düngen und Schädlinge bekämpfen. „Ob ein Boden fruchtbar bleibt, hängt von dem Zusammenspiel zwischen Nahrungsangebot, Artenvielfalt und Humusqualität ab.“ Richtiges Kompostieren lernt man nur, indem man es tut. „Es erfordert Anpacken und die Bereitschaft, sich auch mal die Hände schmutzig zu machen.“

Nachhaltig kompostieren

Das reich bebilderte Buch „Kompostieren!“ vermittelt auf anschauliche und verständliche Weise den Aufbau und die Bestandteile der biologischen Heißluftkompostierung sowie die stattfindenden Abbauprozesse. Für Gartenanfänger vermittelt die Bodenexpertin wichtiges Grundlagenwissen über Kompostieren, einschließlich über Bodenbeschaffenheit, Humus und biologischen Kreislaufprozessen. Kolarek macht deutlich, warum wir unsere biologischen Ressourcen nicht verbrennen dürfen und was guter Kompost ist. Und noch eins ist ihr besonders wichtig, kompostieren kann auch viel Spaß machen und lädt zum Nachmachen und Experimentieren ein.

Kurz&Knapp: Lesenswert. Ein umfassender und praxisorientierter Ratgeber für die biologische Schnellkompostierung.

Martina Kolarek
Kompostieren!
Biologisch, einfach, schnell
Klappenbroschur, 144 S.
Verlag Eugen Ulmer, 2018

Auch als eBook erhältlich.

Martina Kolarek ist Sachverständige für Landwirtschaftliche Bodenkunde und Nachhaltige Ernährung. Seit 2010 setzt sie mit ihrer Initiative DIE BODEN SCHAFFT ein Verfahren zur Gemeinschaftskompostierung erfolgreich um. Sie ist beim NABU für den Bereich Bioökonomie zuständig.

Ich danke dem Verlag Eugen Ulmer für das Rezensionsexemplar.

Werbeanzeigen