Die Ratgeber-Rezension „Heilpflanzen – Signatur und Botschaft“ von Claudia Ritter

Ritter Heilpflanzen Signatur & Botschaft, Quelle: Ulmer

Heilpflanzen können auf vielfältige Weise unser Leben bereichern. Nimmt man sie mit allen Sinnen wahr, lassen sich oft Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsarten erschließen. In ihrem Buch „Heilpflanzen -Signatur und Botschaft“ von Claudia Ritter vermittelt die Heilpraktikerin Claudia Ritter Grundlagen der Signaturenlehre und stellt 30 Heilpflanzen in ausführlichen Porträts mit Zubereitungstipps vor.

Menschen aller Kulturen verwenden Pflanzen seit Urzeiten als Heilmittel. Das Heilkräuterwissen der Naturvölker basiert auf ein intuitives Erfassen der Pflanzen und ihrer Wirkungen, daraus entwickelten sich traditionelle Pflanzenheilkunde und Klostermedizin. Der berühmte Arzt, Naturforscher und Alchemist Paracelsus entwickelte später seine Signaturenlehre, die aufzeigt, dass Pflanzen mehr als die Summe ihrer Wirkstoffe sind. „Pflanzen haben auch eine energetische Funktion und sind Wesenheiten, die von Menschen mit einem erweiterten Bewusstsein wahrgenommen werden.“ Um das Wesen und die Botschaft einer Pflanze zu erfassen, müssen wir all unsere Sinne öffnen und das verborgene Wissen erspüren, meint die Heilpraktikerin Claudia Ritter in ihrem Buch „Heilpflanzen – Signatur und Botschaft“. Das Wesen der Pflanzen und ihre Signaturen sind eng miteinander verbunden. Signaturen zu deuten ist eine komplexe Angelegenheit. Erste Anhaltspunkte liefern die Pflanzennamen, die etwas über Verwendung, Aussehen und andere Merkmale erzählen. Herzförmige Blätter symbolisieren das Herz, nierenförmige die Nieren und gefiederte Blätter zeigen nervöse Eigenschaften. In dem Kapitel „Die Schule der Wahrnehmung“ zeigt Ritter auf, was sich aus Farbe, Form, Geruch, Geschmack und anderen Aspekten alles erkennen lässt.

30 heimische Pflanzenporträts

In 30 ausführlichen Pflanzenporträts stellt Ritter heimische Heilpflanzen vor, die fast überall bei uns vorkommen. Sie hat eine abwechslungsreiche Auswahl getroffen, neben bekannten Wildkräutern, wie Brennnessel, Gundelrebe und Schafgarbe, finden sich auch Walnuss, Birke und Schlehe sowie Kapuzinerkresse, Knoblauch und Ringelblume. Übersichtlich und verständlich beschreibt die Heilpraktikerin Pflanzenkunde, Volksnamen und Namensdeutung, Wesen und Signaturen der Sinne, Inhaltsstoffe und Wirkspektrum sowie Tipps zum Sammeln und für die Pflanzenzubereitung. Vorgestellt werden einfache Rezepte für Tees, Tinkturen und Öle für die Hausapotheke und für die Küche. Ein ganzseitiges Foto vermittelt zudem einen sinnlichen Eindruck der jeweiligen Pflanze. Auf den Umschlagseiten finden sich ergänzend Übersichten über Lieblingsrezepte für den Alltag und Heilpflanzen im Jahresrhythmus.

Einführung in die Signaturenlehre der Sinne

Das übersichtlich gestaltete und klar strukturierte Buch „Heilpflanzen Signatur und Botschaft“ bietet allen Heilpflanzeninteressierten eine verständlich geschriebene Einführung in die Signaturenlehre. Das Erkennen und Deuten von Signaturen kann zu einem tiefen Verständnis für die Kräfte der Heilpflanzen führen. Die sinnliche Wahrnehmung ermöglicht, sich dem Wesen und der Wirkung von Pflanzen zu nähern. Claudia Ritter vermittelt dabei eine praktische Schule der Wahrnehmung der Heilpflanzen, um sich intensiver mit ihnen auseinanderzusetzen. Natürlich ist das deuten der Pflanzensignaturen eine komplexe Angelegenheit, aber das Buch bietet einen hilfreichen Einstieg in die erweiterten Pflanzenkenntnisse. Und die vielen praktischen Anwendungen und Rezepte für die einzelnen Heilpflanzen, die mit konkreten Mengenangaben versehen sind, lassen sich leicht umsetzen. So lässt sich das vermittelte Pflanzenwissen gleich für Hausapotheke und Küche nutzen.

Kurz&Knapp: Lesenswert. Ein praktisches Einsteigerbuch in die Signaturenlehre der Heilkräuter.

Claudia Ritter
Heilpflanzen
Signatur und Botschaft
Zeichensprache der Natur erkennen und nutzen
Gebundenes Buch, 144 S.
Verlag Eugen Ulmer, 2016

Auch als eBook erhältlich.

Claudia Ritter ist Heilpraktikerin und ganzheitliche Ernährungsberaterin. Sie ist Autorin von Fachbeiträgen für verschiedene Zeitschriften, Dozentin für die praktische Anwendung von Heilpflanzen und naturheilkundliche Ernährungsthemen.

Ich danke dem Verlag Eugen Ulmer für das Rezensionsexemplar.