Die Ratgeber-Rezension „Heilpflanzen“ von Markus Sommer

Sommer Heilpflanzen, Quelle: Aethera

Pflanzenheilkunde ist heute wieder besonders gefragt, weil Gesundheitsprobleme verstärkt aus ganzheitlicher Sicht betrachtet werden. Einen unmittelbaren, sinnlichen Zugang zu den Heilkräften der Natur und den vielfältigen therapeutischen Anwendungsmöglichkeiten in Anthroposophischer Medizin, Phytotherapie und Homöopathie beschreibt der Arzt und Anthroposoph Markus Sommer in seinem Ratgeberbuch „Heilpflanzen“.

Die Heilkraft von Heilpflanzen ist seit vielen Jahrhunderten den Menschen bekannt. Unsere Vorfahren wussten zum Beispiel noch, welche Pflanzen gut für die Leber sind und welche gut für die Augen. Sie wussten es durch viele Anzeichen wie Aussehen, Farbe, Geruch usw. Oft weißt schon allein die Gestalt der Pflanze auf ihre Heilkräfte hin. Heute ist dieses hilfreiche Pflanzenwissen größtenteils verloren gegangen. Der Arzt und Anthroposoph Markus Sommer lädt in seinem Buch „Heilpflanzen“ zu einer Entdeckungsreise in die faszinierende Welt der Heilkräuter am Wegesrand ein.

40 ausführliche Pflanzenporträts

Der Arzt und Anthroposoph Markus Sommer vereint in seinem Buch „Heilpflanzen“ unterschiedliche Zugänge zu den Heilkräften der Natur. „Beides, die Liebe zu den Pflanzen und das Wissen um ihre Heilmöglichkeiten, soll in diesem Buch anklingen.“ Jeder Pflanze nähert sich Sommer zunächst „annähernd wahrnehmend“ und berichtet jeweils von eigenen Erlebnissen und Erfahrungen mit der jeweiligen Pflanze, die von einem oder mehreren stimmungsvollen Bildern unterstützt werden.

In 40 Pflanzenporträts geht der Autor neben der ursprünglichen Betrachtung der Pflanzen ausführlich auf die therapeutische Verwendung ein. Er umreißt ihre Stellung in der Phytotherapie, Homöopathie und der anthroposophischen Medizin. Schwerpunkt des Buches ist aber die Selbstbehandlung im Alltag. Hinweise zur Selbstsammlung, Zubereitung und Selbstbehandlung gibt Sommer, wo es ihm geeignet erscheint. Neben bekannten Pflanzen, wie Scharfgabe, Wegerich, Melisse und Arnika, stellt er aber auch weniger bekannte Heilpflanzen, wie Zwiebeln, Wein, Blaubeeren und Efeu, vor. Neben Pflanzen können auch Tiere (Bienen) und Minerale (Gold) uns helfen, wenn uns „etwas fehlt“.

Vorgestellt werden die Heilpflanzen im Jahreslauf. Im Frühling erwacht die Natur mit Löwenzahn, Gänseblümchen und Schlüsselblume. Im Sommer blühen Johanniskraut, Holunder und Linde. Im Spätsommer und Herbst folgen Lavendel und Wegwarte und die Blaubeeren tragen Früchte. Im Winter zeigen Mistel, Efeu und Christrose gerne ihre Blüten und Früchte.

Im Anhang findet sich neben einem Verzeichnis der Heilpflanzen und einem Verzeichnis der Anwendungsgebiete ein umfangreiches Literaturverzeichnis, das es erlaubt, sich intensiver mit einzelnen Pflanzen auseinanderzusetzen. Ein Verzeichnis der Pflanzenfamilien und der dazugehörigen Pflanzen kann sogar ein guter Ausgangspunkt für eigene Entdeckungen im Pflanzenreich sein. Beispielsweise sind für heilkräftige Lippenblütler duftende ätherische Öle charakteristisch, die entspannen, anregen oder entlasten können.

Wesen und Heilkräfte der Pflanzen

Mit seinem Buch „Heilpflanzen“ beschreibt Sommer einfühlsam und anschaulich, einen unmittelbaren Zugang zu den Heilkräften der Natur, der auf eigene Sinneswahrnehmungen, Erlebnisse und Erfahrungen beruht, um Pflanzen etwas von „ihren Geheimnissen abzulauschen“. Bei seinen Beschreibungen bekommt man bereits beim Lesen ein Gespür für den besonderen Charakter jeder Pflanze. Und vielleicht weckt er damit den Wunsch, selbst einmal in die Natur zu gehen, Pflanzen zu erleben und sie vielleicht auch zu sammeln, um sich einen Tee oder ein Kräuterwickel zu machen. Neben den vielfältigen therapeutischen Anwendungsmöglichkeiten sind es die vielen Tipps für die Selbstbehandlung bei häufigen Alltagsbeschwerden und Erkrankungen, die besonders hilfreich sind. „Heilpflanzen“ ist ein kompetentes Ratgeberbuch, das es lohnt, öfters aufgeschlagen zu werden, um seine Hausapotheke mit heilsamen Pflanzen aus der Natur zu erweitern.

Kurz&Knapp: Lesenswert. Ein kompetentes Ratgeberbuch über das Wesen der Pflanzen und ihre vielfältige Heilkräfte.

Markus Sommer
Heilpflanzen
Ihr Wesen – ihre Wirkung – ihre Anwendung
Gebundenes Buch, 432 S.
Aethera, 3. Auflage, 2018

Markus Sommer, geboren 1966, Medizinstudium in München, klinische Erfahrung im Bereich Innere Medizin, Kinderheilkunde, Geriatrie, Neurologie und in der praktischen Anwendung von Homöopathie und anthroposophischer Medizin.

Ich danke Aethera/Urachhaus für das Rezensionsexemplar.

Werbeanzeigen